die Mesotherapie nach ( Dr. med. Pistor ) eine neue und einfache Methode, die beabsichtigt, die Therapie möglichst nah an den Ort des krankhaften Geschehens zu bringen. Eingesetzt werden intra- bzw. knapp subcutane Injektionen von Medikamentenmischungen in sehr geringer Dosierung, dank der lokalen Applikation.“

Ihr wichtigstes Prinzip lautet: „Wenig, selten aber immer am richtigen Ort.“

Es werden mit extrem dünnen Nädelchen Arzneimittelgemische in die obere und mittlere Hautschicht eingebracht. Ohne operativen Eingriff können durch intensivierte Blut- und Lymphzirkulation, Gewebeentschlackung und -regeneration, Fettabbau und Kollagenneubildung verblüffende Wirkungen erreicht werden.Die Haut dient als Depot und gibt die Wirkstoffe ohne Umweg über den Magen-Darm-Trakt oder das Blut an den entsprechenden Ort ab.

Die Vorteile :

  1. Die Wirkstoffe gelangen direkt an den Ort der Erkrankung
  2. Es werden nur geringe Mengen Medikamente gebraucht
  3. Der Körper wird kaum belastet
  4. Nebenwirkungen werden weitgehend ausgeschlossen

Anwendung der Mesotherapie im medizinischen Bereich bei :

  • Abwehrschwäche, Infektionsneigung
  • Durchblutungsstörungen, chronische Wunden
  • Neuropathien
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Arthrosen
  • Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen
  • Sportverletzungen und Überlastungsschäden
  • Stress, Erschöpfung, Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus
  • Alterssichtigkeit, Altersschwerhörigkeit
  • Inkontinenz
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Anwendung der Mesotherapie im ästhetischen Bereich bei :

  • Faltenreduzierung und —beseitigung
  • Verjüngung und Straffung der Haut

Hautregeneration bei :

  • Decollete
  • Hände
  • Brust
  • Gesicht
  • Narben
  • Schwangerschaftsstreifenbehandlung
  • Haarausfall
  • Celluite
  • Besenreiser
  • Akne
  • Couperose
Foto: Barbara Nobis  / pixelio.de